mentale Gesundheit

Kunst für mehr psychisches Wohlbefinden und gegen Depressionen

December 8, 2020

Eine ganz wunderbare Art und Weise um dein psychisches Wohlbefinden zu steigern, zu stabilisieren oder wiederherzustellen: Kunst. Nicht nur konsumierte Kunst in Form von Ausstellungen, Museen usw., sondern auch tatsächlich Kunst selber machen. Mit den eigenen Händen, den eigenen Gefühlen. Dabei ist es ganz egal, welche Kunstart du ausübst: Malerei, Illustration, Töpfern, Schnitzen, Collagen, Skulpturen […]

Mindset
Ganzheitlichkeit
Ätherische Öle
Beliebte Kategorien
Ich bin Angelika. 

Auf The Holistic Spirit dreht sich alles um die Themen: mentale Gesundheit, Ganzheitlichkeit, Mindset und ätherische Öle. Schön dass du da bist!

hallo,

I want more!

Erzähl mir mehr

Erzähl mir mehr von dir. Über welche Themen möchtest du gerne mehr erfahren? Was interessiert dich besonders?

Mein Buch: 

Eine ganz wunderbare Art und Weise um dein psychisches Wohlbefinden zu steigern, zu stabilisieren oder wiederherzustellen: Kunst. Nicht nur konsumierte Kunst in Form von Ausstellungen, Museen usw., sondern auch tatsächlich Kunst selber machen. Mit den eigenen Händen, den eigenen Gefühlen.

Dabei ist es ganz egal, welche Kunstart du ausübst: Malerei, Illustration, Töpfern, Schnitzen, Collagen, Skulpturen bilden bzw. Bildhauerei, gestalten, usw. Ganz egal. Hauptsache du machst Kunst – es gibt so viele tolle Angebote und Wege um damit anzufangen.

Studien belegen…

Im Jahr 2017 wurde dazu eine Studie im amerikanischen Wissenschafts Journal “Sage Journals” veröffentlicht (Artikel findest du hier). Darin heißt es, dass “Kunst Menschen die Möglichkeit bietet, ihre Probleme auf non-verbalen Wegen aufzuarbeiten. Sie können besser mit Symptomen umgehen, Stress abbauen und traumatische Erlebnisse verarbeiten”. (Originaltext: “Art offers people the opportunity to explore personal problems without depending on a verbal mode of communication and thereby helps them cope with symptoms, stress, and traumatic experiences in their lives”).

Meine Erfahrungen

Diese Vorteile durfte und darf ich selbst erleben. Ich bin bereits jahrelang “künstlerisch” aktiv, schon seit ich ein kleines Mädchen bin. Während ich male bin ich glücklich. Kunst hilft mir, besser mit meinen Emotionen umzugehen, Stress abzubauen und in einen gelassenen Zustand zurückzukehren.

Meine tägliche Kunst-Praxis kann manchmal ganz minimalistisch sein und nur 10 Minuten dauern. Manchmal dauert es eine Stunde oder zwei und ich fülle die Seiten komplett aus: mit Farbe, gestalterischen Elementen, Wort und Text, Collage und vielen weiteren Möglichkeiten. Das einzige wichtige für mich ist die Regelmäßigkeit, mit der ich daran arbeite bzw. dranbleibe.

Kunst hilft

Diese Form der Kunst hilft mir immens dabei, meine Gefühlswelt zu stabilisieren. Ich drücke meine Emotionen dabei aus, arbeite mit den Händen – was mich erdet – und vor allem: es ist Meditation für mich. Eine aktive Meditation – also ein heißer Tipp für all jene, die keine klassische Meditation mögen (weitere aktive Meditationen wären noch zB Spazieren gehen, Handarbeiten, musizieren, genussvolles und entspanntes kochen).

Weiters bietet es mir die Möglichkeit, mit allen Dingen zu arbeiten, die ich liebe und sammle: Lieblingsfarben in allen Varianten und Formen, schöne Texte oder Worte, schöne Ephemera und Papeterie (beide gerne Vintage), usw. Dies macht mich zusätzlich glücklich.

Ich persönliche liebe die Malerei, Collage und Illustration und ich versuche diese Leidenschaft täglich auszuüben. Bei mir klappt das ganz wunderbar mit einem Art Journal: dies ist wie eine Art Tagebuch, nur in Kunstform. Ich führe mein ArtJournal täglich und gestalte darin jeden Tag eine oder zwei Seiten. Tatsächlich habe ich mehrere solche Journale: eines in A5, eines in A4 und eines 25 x 25 cm im Quadrat. Es gibt unendlich viele Sorten davon, du entscheidest was für dich am besten passt. Wenn du sowieso ein tägliches Journal führst (lies hier mehr über die Vorteile eines täglichen Journals für deine mentale Gesundheit), kannst du auch beide Journale in einem verbinden – nichts spricht dagegen, deine Texte künstlerisch zu gestalten.

Es ist auch ganz egal, was dabei herauskommt. Du machst diese Kunst nur für dich und wenn du nicht willst, musst du es keinem zeigen. Es spielt keine Rolle, ob du denkst du “kannst nicht zeichnen” oder dass “du nicht kreativ bist”. Das ist nur zu Beginn so, wenn du einige Zeit mit deiner Kunst verbringst, kommt die Kreativität von ganz allein. Es ist Übungssache, wie so vieles auf der Welt und jeder Mensch hat seinen eigenen Stil.

Und wenn du dir unsicher bist, kannst du ruhig etwas abzeichnen: suche dir im Internet oder in Büchern Inspiration. Wenn du dies öfter machst, stärkst du auch die eigenen Ideen und sie werden immer öfter von selber auftauchen, bis du irgendwann nicht mehr auf Inspirationen von Außen angewiesen bist.

Ganz wichtig ist dabei: Befreie dich von deinen Erwartungen und Vorstellungen von Schönheit in der Kunst. Schön ist, was dir gefällt. Du wirst von niemandem beurteilt. Und du musst auch keine Ausstellung eröffnen oder deine Kunst verkaufen. Deine Kunst ist für deine persönliche, mentale Gesundheit da und ein Ausdruck deines Innersten. Du bist niemandem etwas schuldig. Gehe es also locker an.

Einfach ausprobieren

Probiere es einfach aus: hole dir Papier und Stifte und leg los. Du kannst auch einen der tollen Kurse oder Online-Kurse buchen, die es gibt. Und wenn du magst, kannst du eine Kunsttherapie besuchen, ich bin sicher dein Arzt und/oder Therapeut kann dir dabei helfen ein Angebot in deiner Nähe zu finden.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß, eine gute Zeit und viel Kraft.

Alles Liebe

Angelika

 

+ show Comments

- Hide Comments

add a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BEST YEAR EVER
Workbook

Setze Ziele mit Intention und kreiere dein bestes Jahr ever!
Hol dir jetzt das Workbook mit 101 Journaling Prompts für kurze Zeit GRATIS 

DOWNLOAD

Gratis Workbook

Von Null auf "Bestes Jahr EVER!"